Neuigkeiten
01.10.2015, 00:00 Uhr
Leerstand städtischer Immobilien in Volksdorf
Kleine Anfrage an den Senat zu den Leerständen Kattjahren und Saseler Weg

Vor genau einem Jahr ist das Bezirksamt Wandsbek aus dem Gebäude Kattjahren 1c direkt am Volksdorfer Wochenmarkt ausgezogen. Bis heute gibt es keine Klarheit über die künftige Nutzung dieser städtischen Immobilie. Dies geht jetzt aus der Antwort des Senats auf eine Kleine Anfrage des Volkdorfer CDU-Bürgerschaftsabgeordneten Thilo Kleibauer hervor. Demnach ist die von Sprinkenhof geplante Vermietung der Fläche an Asklepios gescheitert. Nunmehr soll ein anderweitiger Mieter gefunden werden.

Hierzu Thilo Kleibauer: "Es kann doch nicht sein, dass an dieser zentralen Stelle der Leerstand noch lange anhält. Hier ist die Stadt in der Verantwortung, sich endlich um eine vernüftige Nutzung zu kümmern. Denkbar wären doch auch Zwischennutzungen für Existenzgründer oder örtliche Vereine. Der angebliche Spareffekt durch die Aufgabe einer Dienststelle vor Ort ist wenig glaubwürdig, wenn danach beim Leerstand viele Betriebskosten für die Stadt weiter anfallen."

Ebenfalls weiter ungenutzt ist die ehemalige Außenstelle der Teichwiesenschule am Saseler Weg. Dieses rund 10.000 Quadratmeter große Grundstück wurde 2014 von der Stadt für den Wohnungsbau ausgeschrieben. Nun hat Thilo Kleibauer mit der aktuellen Anfrage vom Senat erfahren, dass das Verfahren zum Verkauf bis heute noch nicht abgeschlossen ist. Somit ist kein schneller Baubeginn auf der Fläche in Sicht.

"Es ist überhaupt nicht vermittelbar, dass der rot-grüne Senat ein Gesetz zur schnellen Beschlagnahmung von nicht genutztem privatem Grundbesitz vorlegt, aber sich kaum um die eigenen Leerstände kümmert. Jetzt muss die Stadt zügig den Weg frei machen, damit es am Saseler Weg endlich weitergeht," so der Wahlkreisabgeordnete Thilo Kleibauer abschliessend.